+49 5367 9784882 Info@eps-solve.de

Ist der Eichenprozessionsspinner (EPS) gefährlich für unsere Hunde?

Vor allem für Hunde ist die Raupe mit ihren Haaren (Setae) besonders gefährlich. In belasteten Gebieten reicht das umherstreifen des Hundes aus, um Brennhaare aufzunehmen. Dadurch holt man sich die Gefahr mit ins Haus. Alte Nester, die zu Boden gefallen sind, sind für den Hund ansprechend und werden meist beschnüffelt oder sogar ins Maul genommen, dies führt zu starken Schwellungen im Kopfbereich und zu schweren Verätzungen der Hundezunge. Wie bekomme ich die Brennhaare wieder aus meinem Hund? Hier hilft ihrem Tier eine ausgiebige Dusche im Garten mit ganz viel Shampoo. Ich habe meinen Hund 15 Minuten gewaschen danach ging es ihm auch besser.

Comments are closed.